Jahresrückblick 2023

By Kevin

Angefangen mit simplen Geschichten und Charakterentwürfen wurde er zum Schöpfer der Omni Legends. Jetzt schreibt er komplexere Abenteuer und Kurzgeschichten, die alle im selben Universum spielen und sich aufeinander auswirken.

Dez 16, 2023

Wieder haben wir ein Jahr hinter uns und mein letzter Eintrag ist inzwischen schon zwei Jahre her …

Es ist richtig viel passiert, seit ich das letzte Mal reflektiert habe. Im Jahr 2022 habe ich einen persönlichen Rekord aufgestellt und ganze 8 Romane geschrieben! Nebenbei kamen da auch noch die üblichen Übersetzungen und drei Hörbücher dazu.

Dieses Jahr waren es „nur“ 6 Romane und die Hörbuchaufnahmen gehen nur schleppend voran, aber zumindest ist das Material für die kommenden 3 Jahre fertig. Es zahlt sich immer aus, ein bisschen Puffer zu haben 😀

Leider habe ich aktuell nicht sonderlich viele Einnahmen und kann entsprechend wenig Werbung schalten, was sich wie ein Teufelskreis auswirkt. In 2024 will ich versuchen, wieder mehr in mich zu investieren und die Verkaufszahlen zu erhöhen, damit ich hoffentlich die nächsten Commander-Teile auf Englisch veröffentlichen kann. Den US-Markt zu erschließen kann schließlich nicht schaden, wenn man sein Schreibhobby semi-professionell finanzieren will.

Dabei will ich aber nie vergessen, dass es mir hauptsächlich darum geht, dass ich Spaß daran habe, meine Geschichten zu schreiben. Mir selbst müssen sie gefallen und ich muss zufrieden mit dem Ergebnis sein. Was würde mir ein Bestseller nutzen, denn alle Leute feiern, den ich selbst aber furchtbar finde? Ich möchte Erfolg mit meinen Geschichten haben, damit andere Menschen sie ebenso genießen können wie ich selbst.

Erfolg oder nicht – meine Schreibarbeit wird auch 2024 weitergehen, damit ich die restlichen Titel von Phase 2 kommendes Jahr abschließen kann. Wenn es dann in die dritte Phase geht und sich immer mehr Krisen zuspitzen und mehr Cameos und Heldenteams zusammenkommen müssen, wird mein innerer Marvelfan ganz nervös vor Freude. Ich hoffe sehr, dass einige meiner Leser Werke wie Spectres würdigen und zu schätzen wissen, denn für mich sind es besonders diese Projekte, die mir großen Spaß machen. Gerade Spectres ist ein Meilenstein für mich, weil ich jetzt real umgesetzt habe, was vorher nur eine verrückte Idee war – ein eigenes Roman-Universum, das mehrere Geschichten vereint und zu bombastischen Team-Ups zusammengebracht wird. Was Marvel in Comics und Filmen macht, mache ich in Romanen.

Kommendes Jahr führe ich eine ganze Reihe neuer oder bislang als Nebenfiguren bekannter Helden ein, die mein Universum sinnvoll erweitern. Ich bin schon sehr gespannt, wie diese Projekte bei den Lesern ankommen! Auf einige davon bin ich auch persönlich ganz besonders stolz.

Für alle Leser, die meine Werke mögen, kann ich guten Gewissens sagen: Es geht noch lange weiter!

Related Posts:

Jahresrückblick 2021

Jahresrückblick 2021

2021 war ein sehr geschäftiges Jahr, aber es hat wieder viele neue Veröffentlichungen gebracht – 1 Reihe, 5 Hörbücher, neue Projekte & mehr.

mehr lesen
Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020

2020 war ein Jahr voller Arbeit, aber es hat auch viele neue Veröffentlichungen gebracht – 2 Reihen, 4 Hörbücher, neue Webseite & mehr.

mehr lesen
Magie & Technologie?

Magie & Technologie?

Ich wurde gefragt, wie es sein kann, dass ein mittelalterliches Fantasy-Setting im selben Universum wie Carters Sci-Fi-Technologie existieren kann.

mehr lesen