Arkan

Arkan ist der Name eines legendären Gelehrten alter Zeit, der während des vergessenen Krieges und davor für seine Weisheit verehrt wurde. Sein Tempel in Suray war lange Zeit eine Pilgerstätte für Reisende von Nah und Fern. Von seinen Schriften und Werken ist nur wenig erhalten geblieben, doch ein Tempel in Azar sammelt jegliches Wissen über ihn. Laut der Legenden war Arkan der Lehrmeister anderer großer Helden der Geschichte, wie dem ersten Paladin Breaker, dem Gelehrten Novvah und auch von Neroh dem Listigen.

Seine Schüler Magnon und Toark nutzten das erlernte Wissen über die Beschwörungsmagie, um die Nekromantie zu entwickeln und das reich Necron zu gründen, von wo aus der Nekromantenkrieg begann. Arkan holte zwei Kinder von dort weg, Janos und Neroh, und brachte sie bei anderen Familien unter, bis er sie als Lehrlinge aufnehmen konnte.

Man sagt, dass die Vorgänger der Paladine, die sogenannten Arkanen Krieger, seine Schüler waren und eine wichtige Rolle im Krieg gespielt haben sollen. Die Regeln und Lebensweise dieser Individuen ist heute nur noch ungenau und basiert auf den wenigen Schriften, die die Zeit überdauert haben. Sie bildeten die Grundlage für Janos, die Paladine zu gründen.

Woher Arkan die Quelle hatte, hat er nie gesagt, doch er nutzte sie für verschiedene mächtige Zauber, die Ganomed lange Zeit beeinflussen sollten. Er schuf auch die Siegel und schwor Janos darauf ein, diese mit seinem Orden zu beschützen, damit niemand diese Macht je missbrauchen konnte.

Arkan war stark in die Taten des Ordens involviert und sein Rat beeinflusste deren Handlungen immer wieder, bis er eines Tages verschwand. Zuvor beauftragte er jedoch die ersten der Paladine damit, im Jenseits zu warten, bis Janos erneut zum Leben erwachte, um seine wahre Aufgabe zu erfüllen. Er hatte all das lange vorhergesehen.

Ähnliche Einträge

Die Paladin-Reihe