Bahak Qun

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Bahak ist ein Kahu, dessen Eltern aus Ruankahum flohen. Sein Vater war Mitglied der dortigen Mas’uulka, ein Nachkomme eines Schülers von Kunar Larkin persönlich. Aus diesem Grund wurden sie von den Schattenwächtern mit offenen Armen empfangen. Bahak wurde von klein auf zum Wächter ausgebildet und lernte sogar eine Weile bei Meister Tsun’Har. Letztlich wurde er zu den Suchern berufen, um in der Welt nach neuem Wissen zu suchen. Nachdem sein Vater das Alter eines Weisen erreicht hatte und sich aus dem aktiven Leben zurückzog, erhielt er den Erzzweihänder der Familie zusätzlich zu seinem Silberstahl-Zweihänder.

Eines Tages war er mit seinem Partner in der Kuwan-Provinz nahe Gaji unterwegs, als sie von Unruhen in der Gegend hörten. Sie sahen mit an, wie Siegelkreise Dämonen auf ihre Ebene brachten und alles verwüsteten. Sie taten, was sie konnten, doch sein Partner wurde getötet und er floh, um den Orden zu warnen. Da sein Bericht nicht der einzige war, der Dämonen erwähnte, verteilte der Shinyu, der Mentor des Ordens, erfahrene Wächter in jedem Dorf im Umkreis der großen Schlucht und weiter westlich, um Verteidigungsmaßnahmen zu planen.

Da Bahak ein sehr erfahrener Sucher war und die Begegnung mit den Dämonen überlebt hatte, wurde er mit der Verteidigung von Kirranhar betraut. Er reiste also dorthin und koordinierte mit Leitwolf Harral die Defensive der Stadt. Dort traf er auf Gwan’Har und die Talar-Brüder und setzte sie ins Bild. Danach reiste er wieder nach Westen, um im Kampf gegen die Dämonen zu helfen und Kalum zu retten.

Er war einer der Verteidiger von Kirranhar, als die Dämonen dort angriffen, konnte jedoch die Vernichtung der Stadt nicht verhindern. Er kehrte in die Schluchtfestung zurück, um sich von seinen Verletzungen zu erholen. Als die Eindämmung der Invasion startete, wurde Bahak von Tsun’Har als Späher angefordert und begleitete dessen Einheit zum Luo See. Er kämpfte in der ersten Welle und auch während der nächtlichen Verteidigung. Als Tsun schwer verletzt aus dem See gekrochen kam, half er ihm wurde aber kurz darauf von einem Ahnenkrieger von hinten niedergestreckt.

Ähnliche Einträge

Die Schattenwächter-Reihe