Chandun

Name: Chandun
Spezies: Ganomeer (Blaue Haut)
Größe: 1,85 m
Augenfarbe: Rot
Haare: Schwarz
Besondere Merkmale: Paladin-Gesichtsbemalung
Wichtige Objekte: –
Besondere Fähigkeiten: Wandlungsmagie, Nahkampf, Führungstalent
Waffen: Magierstab
Profession: Meister der grünen Paladine

Chandun war schon immer ein schweigsamer, talentierter Zauberer, der bereits früh von den Paladinen rekrutiert wurde. Seither dient er mit Hingabe den Idealen des Ordens und beschützt Egylan, weshalb er mehrere Jahre vor dem Quellenkonflikt zum Meister von Egylan ernannt wurde.

Als die Izzumos wahllos Ortschaften angriffen, schickte er sofort mehrere Paladine los, um die Situation zu beobachten. Eon schickte kurz darauf Janos und Falon, um ihm bei der Sache zu helfen.

Die drei reisten nach Moova, Rodosan und Azar, wo sich die Angriffe der Tornadokreaturen mit Machenschaften der Shaypur verschlimmerten. Dennoch sah Chandun keine direkte Verbindung, selbst nachdem sie mit Anastaya die Verzauberung beendet hatten, die die Tiere verwirrte.

Als Janos verhaftet wurde, versuchte er, die Inhaftierung zu verhindern, da er Breaker für einen guten Mann hielt, doch er wurde abgewiesen. Anschließend hatte er genug damit zu tun, gegen die Shaypur und ihre Verleumdungskampagne vorzugehen.

Eon befahl ihm im Namen des Archons, den Digos-Turm zu verteidigen, nachdem Janos freigelassen wurde und Carusy eine Rebellion startete. Breaker würde das Kommando haben, aber die grünen Paladine reichten nicht aus, um der Übermacht der beiden Sekten zu begegnen.

Chandun reiste zum Korrektorium und holte die dortigen Gefangenen, um im Kampf zu helfen. Sie schlossen sich Janos an, als die Schlacht bereits lief, und wendeten das Blatt. Nachdem Carusy gesiegt und das Siegel vernichtet hatte, wählte der grüne Meister Fury als neue Schülerin aus. Er musste sich um die immer schlimmer werdende Lage in Egylan kümmern.

Ähnliche Einträge

Die Paladin-Reihe