Lamenos

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Lamenos von Gardis ist der Sohn von Baron Nestor von Gardis und wuchs in Radogon in Lorves auf. Sein Vater versuchte schon früh, ihn auf den Weg der Politik und Geisteswissenschaft zu führen, doch Lamenos zeigte stets mehr Interesse an weltlichen Dingen, insbesondere am Schwertkampf.

Er verbrachte seine gesamte Jugend mit den besten Schwertmeistern von ganz Lorves und wurde so gut, dass er sie am Ende allesamt im Duell besiegte und selbst zum größten Schwertmeister von ganz Lorves wurde. Er hatte jedoch nur wenig Interesse, sein Wissen an andere weiterzugeben, da es für ihn keinen Sinn ergab, Adlige zu unterrichten, die diese Fertigkeiten niemals sinnvoll einsetzen würden.

Als sein Vater gebeten wurde, nach Layr Koren zu reisen und den Raben von Anima zu beraten, begleitete Lamenos ihn. Sich dem Kampf gegen Dominium und ihre exzellenten Soldaten anzuschließen, versprach ein hervorragender Test seines Könnens zu werden. Er wurde sofort gebeten, die Ausbildung freiwilliger Rekruten zu übernehmen, was er jedoch gern tat, da diese Leute tatsächlich kämpfen mussten und von seinem Wissen profitieren konnten. So konnte er sich auch schon früh einen Zirkel loyaler Schüler aufbauen.

Während eines Ausflugs zum Dorf Malin unterhielt er sich zum ersten Mal mit Baldor Raven und stellte fest, dass er ein kluger Anführer war, dessen Ziele jedoch nicht sonderlich konkret schienen. Dennoch kam Lamenos mit seiner pragmatischen Art gut beim Raben an und gewann sein Vertrauen.

Während der Schlacht von Cronach kämpfte Lamenos mitten im Getümmel und genoss es, seine überlegenen Fähigkeiten an den Dominus zu testen. Viele Krieger der Krähenwacht sahen das und zollten ihm nach dem Kampf großen Respekt, wodurch er ein wichtiges Mitglied der Armee des Raben wurde.

Ähnliche Einträge

Die Rabe-Reihe