Ruby Bell

Name: Ruby Bell „RB“
Spezies: Krodaa
Größe: 1,74 m
Augenfarbe: Gelb
Haare: Schwarz, Undercut, bis zum oberen Rücken
Besondere Merkmale: Abgesägte Hörner, Tätowierungen am Ausschnitt, an Unterarmen und auf Flügelmembranen, große Teufelsschwingen, Teufelsschwanz, normale Beine
Besondere Fähigkeiten: Söldnererfahrung, Scharfschützin, Flugerfahrung
Waffen: Sniper-Gewehr „Nifty“
Profession: Söldner des Wolf Pack, ehemals Mitglied der Blauschwingen

Ruby wuchs als Tochter eines Militärveterans auf Sandabar Neh auf, der sie und ihre Schwester Nala mit Strenge und Disziplin erzog, sodass sie unweigerlich selbst Soldatinnen wurden. Die beiden taten sich hervor und landeten bei der geflügelten Spezialistentruppe namens Blauschwingen. Als Ruby eines Tages ihre Befehle missachtete, weil man ihre Schwester wissentlich in den Tod schickte, wurde sie unehrenhaft entlassen und verließ ihre Heimat, um ihr Glück zwischen den Sternen zu suchen.

Nach einiger Zeit als Söldnerin traf sie auf Kane Walker, Paco Cortales und Jaxo, die keine Erfahrung im Geschäft hatten. Daher stellte sie sie Varnum Birz vor und half ihnen, einen Fuß in die Tür zu bekommen. Da sie ein gutes Team abgaben, bildete sie mit ihnen das Wolf Pack.

Sie war nicht unbedingt begeistert, als sie Rebellen auf Utopia Beta gegen das Militär ausbildeten, da sie mit Soldaten ncihts mehr zu tun haben wollte. Aus diesem Grund weigerte sie sich später auch, Kane nach Zulath zu begleiten, um einen General zu töten. Sie war erleichtert, dass er das dortige Massaker überlebte.

Ihre Neugier war groß, als Langtatze auftauchte und Kane um Hilfe bei einem Raubzug bat. Sie brachen in eine Anlage von Syntech ein und klauten eine Ladung Synthium. Dabei verstand sie nicht, was ihr Freund an der rätselhaften T’zun so faszinierend fand. Umso zufriedener war sie, als die einen Krodaa für die Malezucar-Sekte verfolgen sollten. Sie rettete Kane vor den Salvani-Behörden.

Das utopianische Militär heuerte das Wolf Pack an, um Roderick Tindall und sein Team von Wakahi zu retten, doch sie blieb auf Haizo zurück, weil sie mit dem Militär nicht mehr arbeiten wollte. Stattdessen wurde sie von einem alten Freund kontaktiert, der sie um Hilfe beim Schutz von Magnus Sanders auf dem Mars bat, der dort ein geheimes Treffen abhielt. Die anderen unterstützten sie dabei und sie übernahm die Sniper-Position, wurde jedoch entdeckt und verwundet, sodass sie nichts tun konnte, als das PSU alle bis auf ihr Team tötete. Sie holte Kane und Paco mit Jaxo raus und verschwand dann.

Ähnliche Einträge

Die Silver Wolf-Reihe