Rüstung des ersten Paladins

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Die einzigartige Rüstung von Breaker ist eine rote Ganzkörperrüstung, die mit Gold verziert wurde. Sie hat Zacken an Knien und Ellenbogen und hohe, hochstehende Schulterpanzer. Ein agepasster Magierhelm mit abstehender Zackenverzierung und leicht nach vorne abgeknickter Form diente als Muster für die Spitzhuthelme des Paladinsordens. Ein roter Umhang mit schwarzer Innenseite rundet den Anblick ab.

Anders als bei den meisten Paladinrüstungen ist diese mit Resonatoren bestückt, um magische Attacken abzuschwächen und eigene Angriffe zu verstärken. Es ist nur wenig Stoff verarbeitet, sondern die Rüstung hat einen hohen Metallanteil, da sie zur Zeit eines Krieges geschaffen wurde.

Als die Paladine während des Nekromantenkrieges von Janos vak Tarr und Neroh gegründet wurden, schenkte Arkan seinem Schützling Janos diese Rüstung als Symbol für seinen Status als Arkaner Krieger. Die Resonatoren fügte er später selbst hinzu, als der Orden diese Technik entwickelte.

Nach seinem Tod ging die Rüstung zunächst verloren, wurde aber einige Jahrzehnte später gefunden und wechselte über Jahrhunderte den Besitzer. Irgendwann wurde sie zu einem Teil der Geschichte erklärt und in das Museum auf der Arcadia gebracht. Über Jahrhunderte versuchten Archons und Gelehrte, die Besonderheiten und die Funktionsweise der speziellen Resonatoren zu verstehen, jedoch gelang es keinem von ihnen.

Als Janos von den Toten zurückkehrte und seinen Platz als Anführer des Ordens wieder eingenommen hatte, holte er sich seine Rüstung zurück und trug sie während der darauffolgenden Schlachten erneut.

Während seiner ersten Reise in den Weltraum und seinem Beitritt zu den Spectres verbesserte Kalohi seine Rüstung, um für Einsätze auf anderen Welten gewappnet zu sein. Sie integrierte einen modernen Energieschild, eine optisch passende Atemmaske und einen durchsichtigen Gesichtsschild für Einsätze in Bereichen ohne Atemluft. Das alles konnte Janos bei Bedarf aktivieren oder weglassen, um in seiner Heimat nicht aufzufallen.

Ähnliche Einträge

Die Paladin-Reihe